..kann es auf Borkum auch ohne Sommer sein! Ich war ja schon das ein oder andere Mal auf der Insel und habe auch schon das ein oder andere Foto dort gemacht, aber einige Motive knipse ich immer wieder gerne, und ich habe sogar ein paar neue Blickwinkel entdeckt :) Die Möwen haben nicht immer auf meine Regieanweisungen gehört, aber wir arbeiten daran! Ansonsten kann ich noch erwähnen, dass am FKK-Strand im Winter nicht viel los ist, dass der Tee bei Kälte noch besser schmeckt, dass mir diesmal kein Objektiv zu Bruch gegangen ist und dass die beiden Flugzeuge nicht zusammengestoßen sind! War also mal wieder toll :)

Die Tage war ich mal wieder im Zoo in Osnabrück. Ab und zu bin ich stehen geblieben, habe durch die Kamera geschaut und gemurmelt: „Guck doch mal kurz!“. Und irgendwie hatte ich manchmal das Gefühl, sie haben mich gehört :)

Ich war in Hamburg, da ist es nur fair, auch einen Abstecher nach Berlin zu machen! An der ein oder anderen Sehenswürdigkeit bin ich vorbei gekommen, sie sind auf den Bildern wohl nur unschwer zu erkennen :) In der Stadt hat’s mir wieder super gefallen, bei den Museen bin ich da nicht immer so ganz sicher. Einiges hatte ich mir größer, geordneter oder „praktischer“ vorgestellt. Aber „Schön ist nicht schön, gefallen ist schön“, ist nur meine sehr persönliche Meinung:
Das Museum für Fotografie zeigt die tolle Präsentation „Helmut Newton’s Private Property“ und mehr von ihm, außerdem war eine Ausstellung „Brasiliens Moderne“ mit einigen interessanten Bildern zu sehen. „Alle Formen der Fotografie vom 19. bis zum 21. Jahrhundert“ werden dort aber leider nicht gleichzeitig, sondern in wechselnden Ausstellungen gezeigt.. (PS: In dem „Café“ des Museums stand ein kleiner Kaffeevollautomat mit 6 Knöpfen, zufällig waren dies genau die angebotenen Getränke – Selbstbedienung war aber ausdrücklich untersagt :)
Im Haus am Checkpoint Charlie gab es viel zu lesen, die Wände waren voll von Geschichten und Informationen in vier Sprachen. Am beindruckendsten waren für mich aber die Exponate wie der VW Käfer und das Schweißgerät, mit denen Menschen über die Grenze gebracht wurden. Ich erinnere mich noch, wie ich ca. 1986 mit einem Bus, der nicht stehen bleiben durfte, das Brandenburger Tor „besichtigt“ hatte und wir irgendwo an einem Aussichtspunkt über die Mauer gesehen haben.. Das fühlt sich heute alles irgendwie unwirklich an!
Aus dem DDR Museum sind auch Bilder dabei. Ein wirklich kleines Museum, aber mit vielen Fotos und interessant zusammengestellt!

Die Stadt und Museen gesehen, Freunde getroffen, große Pizzen in der Osteria gegessen, das Bikini noch vor vielen Berlinern durchschlendert, eine Spreefahrt gemacht, den „Latte-Macchiate-Faktor“ der einzelnen Bezirke verglichen, die Stadt von oben gesehen, getrödelmarkt, Kreuzberg durchwandert und Neukölln durchfahren – es hat sich absolut gelohnt, aber ich muss wohl nochmal wiederkommen ;) Ist aber auch eine wirklich große Stadt..

M. und ich waren ein WE in HH, und wir haben viel erlebt, das hätte auch für eine Woche gereicht! Wir haben lecker gegessen, die klassischen Party- und Touri-Regionen besucht, das schöne Wetter genossen, Fotos gemacht (wir sind aber auf jeden Fall mehr Kilometer gelaufen als wir Fotos gemacht haben..), Freunde getroffen (nicht alle, Fortsetzung folgt!), bezaubernde Geschöpfe kennen gelernt und das Leben zelebriert :) Wie eben Jan Delay schon sagt:

„Denn im Großen und im Ganzen ha’m wir allen Grund zum Tanzen“!

Am Wochenende war ich im für einen Kurzbesuch im Zoo, und der NDR war auch da, die Sendung „Küken, Kätzchen und Karnickelkinder“ wurde aufgezeichnet (sie wird am 18.4. um 14:30 gesendet, komm ich jetzt in‘ Fernsehen? :). Ob die Kamera mich entdeckt hat, weiß ich nicht genau, aber der ein oder andere scheint mich bemerkt zu haben!